Offene Berliner Meisterschaften – Bei insgesamt 216 Kämpfen alles gegeben

Veröffentlicht am19. Januar 2013 » 849 Views»

von Katy Block

Am letzten Wochenende gingen 163 Ringkämpferinnen und Ringkämpfer in fünf Altersklassen aus   17 Vereinen an den Start. Sie folgten der Einladung des SV Berlin-Buch. Nach 216 Kämpfen auf drei Matten  standen die Sieger und Platzierten in den einzelnen Gewichtsklassen der offenen Berliner-Meisterschaften im griechisch-römischen Stil der A-B- und C-Jugend, sowie bei den weiblichen Schülern und Jugendlichen fest.
Neben  dem  RV Lübtheen starteten außer dem  gastgebenden Ringerverein SV Berlin-Buch auch Sportler aus Sachsen, Sachsen- Anhalt und Brandenburg. Die Hälfte aller Teilnehmer kam aus Berliner Vereinen.

Zu den besten Aktiven aus Lübtheener  Sicht gehörten mit jeweils errungenem Silber in der C-Jugend: Jan-Lukas Block (42 kg) und Artem Naimaier (63 kg). In der  B-Jugend erkämpfte  Silber:  Fabian Schmidt (46 kg) und Bronze bekamen Silvio Klink (38 kg), sowie Alexander Biederstädt (63 kg). Auch der  weibliche Nachwuchs des RVL brachte es aufs Treppchen und so konnten Sarah Becker (38 kg) und Fiona Krull (42 kg) für ihre guten Leistungen auf der Matte je eine Silbermedaille entgegen nehmen. Herzlichen Glückwunsch an die Lindenstädter Ringer.

Die Berliner-Meisterschaften waren der erste Prüfstein im Hinblick auf eine Nominierung zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften. Nicht alle Zielsetzungen können immer bei einem Wettkampf erreicht werden. Es gehören Technik, Kraft, Kampfgeist, Ehrgeiz und manchmal ein wenig Glück dazu. Vielen Dank an Trainer, Betreuer und Eltern, die unseren Sportlern bei den Turnieren immer zur Seite stehen.

Weitere Platzierungen des RV Lübtheen:

C-Jugend

5. Platz: Marten Scheel ( 42 kg)
9. Platz: Ricardo Klink (38 kg)

Vereinswertung

Erster wurde der SV Luftfahrt Berlin mit 24 Teilnehmern, der 2. Platz  ging an den RSV Hansa Frankfurt /Oder mit 33 Teilnehmern und Dritter wurde der TRV-Berlin mit  17 Teilnehmern.
Mit nur 9 Teilnehmern belegte der RV Lübtheen einen guten  7. Platz.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.