Lübtheen holt 4 Mal Gold beim Warnemünder Traditionsturnier

Veröffentlicht am17. Juni 2014 » 828 Views»

verfasst von Marie Lenz

Beim alljährlichen Traditionstunier in Warnemünde kämpften 135 Ringer aus 19 Vereinen um die Medaillen. Darunter waren auch 13 Jugendliche und 3 Männer vom RV Lübtheen dabei. Sie erhielten Unterstützung vom Trainerteam Robert Scheel und Matthias Lenz. Die Lübtheen Ringer brachten 4 mal Gold, 6 mal Silber, 3 mal Bronze mit nach Hause und holten in der Mannschaftswertung den dritten Platz.

Bei den Männern gingen Max Kriwoschein (97 Kg), Dalibor Bogdanov (65 Kg) und Mitko Asenov (57 Kg) an den Start. Mitko gewann seine beiden Kämpfe nach Punkten und gewann somit Gold. Max verlor nur einen Kampf durch technische Überlegenheit und brachte die Silbermedaille mit nach Lübtheen. Dalibor hatte am meisten zu leisten. Er trat gegen 5 Gegner an. Dabei musste er sich zwei mal geschlagen geben und landete auf dem dritten Platz.

In der Jugend A/B erzielte Alexander Biederstädt (76 Kg) den ersten Paltz. Tobias Stöter (38 Kg), Jan-Lukas Block ( 50 Kg) und Silivo Klink (42 Kg) wurden Zweiter. Marteen Scheel (46 Kg) sicherte sich die Bronzemedaille.

In der Jugend C/D hatte Leon Hahn (46 Kg) die spannensten Kämpfe. Er schulterte seine beiden Gegner und wurde Erster. Luca Vogel (42 Kg) und Falk-Aske Theißen (31 Kg) verloren jeweils das Finale um Platz Eins und wurden Zweiter. Niels Koch (50+ Kg) verlor zwei seiner vier Kämpfe und landete auf dem dritten Platz. Daniel Becker (31 Kg) und Lukas Tombrock (42 Kg) hatte nicht so viel Glück und wurden Vierter.
Luisa Scheel (38 Kg) trat in der weiblichen Jugend an und schulterte souverän ihrer Gegnerinnen und holte ebenfalls Gold.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.