Heimkampf gegen die WKG Pausa/Plauen

Veröffentlicht am2. Oktober 2014 » 881 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi

Die Lübtheener Ringer können sich nicht lange auf den Lorbeeren über ihren Sieg gegen den AV Markneukirchen ausruhen. Bereits am kommenden Samstag empfangen sie in der 2. Bundesliga Nord in der Hans-Oldag-Halle um 19.30 Uhr einen weiteren Gegner aus dem Vogtland, die Wettkampfgemeinschaft Pausa-Plauen.

In der vorjährigen Saison blieb das Resultat zwischen den beiden Teams mit je einem gewonnenen und einem verlorenen Kampf ausgeglichen. Die Gäste erzielten bisher in drei Ligakämpfen einen Sieg gegen den RSK Gelenau (14:12) und kassierten zwei knappe Niederlage beim AC Werdau (11:13) sowie gegen den KFC Leipzig (14:13).
Für die diesjährige Wettkampfserie hat sich die vogtländische Kampfgemeinschaft mit sieben neuen Aktiven besonders stark aufgerüstet. Wegen des überfüllten Terminkalenders muss Pausa noch einen Tag vor dem Duell gegen Lübtheen, am Tag der Einheit, einen Kampf gegen den RV Thalheim austragen. Ob sich diese ungünstige Doppelbelastung für die Gäste nachteilig auswirkt, wird man spätestens auf der Lübtheener Ringermatte erfahren. Die Lindenstädter wollen sich aber lieber auf ihre Mannschaftstärke vor der heimischen Zuschauerkulisse verlassen und möglichst ihren zweiten Heimsieg erringen.

Bereits um 17:30 Uhr treten die Lübtheener Nachwuchsringer in der Jugendliga an. Sie erwarten die Kampfgemeinschaft Salzgitter-Nienburg aus Niedersachsen. Schon bei dieser Kampfbegegnung sind die Türen der Halle geöffnet und das Lübtheener Publikum herzlich erwünscht, um die Jungs und Mädchen anzufeuern. Um 18:45 Uhr wird dann, wie auch schon bei den letzten Heimkämpfen, das Wiegen der Männer öffentlich in der Halle durchgeführt.

 

 

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.