Ein Wiedersehen mit dem RSK Gelenau in der Bundesliga

Veröffentlicht am8. Oktober 2014 » 703 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi

Den kommenden Auswärtskampf in der 2. Bundesliga Nord bestreiten die Lübtheener gegen den RSK Gelenau im Erzgebirge. Den mit dem wohl klingenden Namen “Ring- und Stemmklub Jugendkraft 1898“ auftretenden Ringerklub haben die Lübtheener in der Mitteldeutschen Regionalliga 2012 im Vor-und Rückkampf beide Male besiegt.

Die Gelenauer waren in der 2. Bundesliga bis zu ihrem Abstieg 2009 erfolgreich. Mit dem 1. Tabellenplatz in der Regionalliga 2013 haben sie nun wieder die Chance, in der höheren Liga des Deutschen Ringerbundes mitzumischen. Daher haben die Erzgebirgler ihre bis jetzt meist aus eigenen Aktiven bestehende Mannschaft durch Einkauf von sieben, teils mit ausländischen routinierten Ringern, sichtlich verstärkt.

Der Besuch im malerischen Erzgebirge wird also für den Ringerverein Lübtheen kein Spaziergang werden. Die Lübtheener setzen aber auf ihre Kampf erprobte Riege ,die für eine echte Überraschung immer gut ist.

[arrowlist]
[/arrowlist]

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.