Auswärtskampf im vogtländischen Markneukirchen

Veröffentlicht am13. November 2014 » 668 Views»

von Csaba Mátraházi

Für eine Ruhepause nach dem Doppelerfolg der Lübtheener Ringer gegen die Bundesliga Nord-Riegen aus Greiz und Aue bleibt keine Zeit. In dem am weitesten entfernten Auswärtskampfort in Markneukirchen (550 km) müssen sie ihren Erfolg aus der Hinrunde (18:15) verteidigen.

Dass die Vogtländer vom AV Germania Markneukirchen für eine Überraschung immer gut sind, bewiesen ihre Siege gegen den RSV Greiz und den RV Thalheim. Der RV Lübtheen ist aber fest entschlossen, seinen hart umkämpften 3. Platz in der Ligatabelle weiter zu verteidigen. Die beiden Mannschaften verbinden freundschaftliche Beziehungen, da die Vogtländer vom ehemaligen Lübtheener Welt- und Europameister André Backhaus trainiert werden. Dennoch sind Gastgeber und Gäste verständlicherweise bestrebt, den Kampf für sich zu entscheiden.
Übrigens, wenn man einmal “über den Zaun“ zur Entwicklung in den 2. Bundesligen West und Süd hinüber schaut, wird man leicht feststellen, dass die Kräfteverhältnisse zwischen den Beteiligten dort nicht so ausgeglichen sind, wie in der Bundesliga Nord.

[arrowlist]
[/arrowlist]

2. Bundesliga Nord 2014 – Lübtheen

DatumBegegnungZeit/ErgebnisseAustragungsort

2. Bundesliga Nord 2014 – Lübtheen

Tabelle

Pos.MannschaftKSUPlusMinusDiff+-

Kampftag

2. Bundesliga Nord 2014

DatumBegegnungZeit/ErgebnisseAustragungsort

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.