Mit Fanbus nach Werdau

Veröffentlicht am11. Dezember 2014 » 558 Views»

von Csaba Mátraházi

Mit dem letzten auswärtigen Bundesligakampf gegen den AC Werdau steht der Ringerverein Lübtheen vor der wohl größten Herausforderung in der Rückrunde der Kampfserie 2014.

Das hart erkämpfte Unentschieden zwischen den beiden Mannschaften mit 13:13 Punkten in der Hinrunde in Lübtheen unterstreicht nicht nur die Stärke der Lindenstädter, sondern auch die des Gegners. Die Werdauer nehmen schon seit längerem den 2. Platz hinter dem FC Erzgebirge Aue ein. Der RV Lübtheen liegt hinter ihnen mit einer hauchdünnen Siegesdifferenz auf dem 3. Platz.
In der Vorjahressaison gewannen die Lübtheener das entscheidende Duell mit 21:16 und verwiesen die Sachsen auf den undankbaren 4. Platz. Lübtheen feierte damals seinen ersten großen Erfolg, den Vizemeistertitel in der 2. Bundesliga Nord. Die Lübtheener Kämpfer können auch dieses Mal auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans fest rechnen, da diese mit einem gecharterten Bus in die sächsische Kreisstadt Werdau mitfahren werden.

2. Bundesliga Nord 2014 – Lübtheen

2. Bundesliga Nord 2014

DatumBegegnungZeit/ErgebnisseAustragungsort

Tabelle

Pos.MannschaftKSUPlusMinusDiff+-

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.