Fünfter Sieg in Folge

Veröffentlicht am2. November 2015 » 733 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi / Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung

Der Heimkampf in der Rückrunde der RingerZweitligisten RV Lübtheen und der WKG Pausa/Plauen gestaltete sich am Samstagabend in der Lübtheener HansOldagHalle zu einer Zitterpartie. Bei acht Duellen des Abends gab es nur niedrig bewertete Punktsiege. Den Vogtländern gelang es schließlich nicht, sich für das 12:17 aus der Vorrunde zu revanchieren. Sie mussten wiederholt den Sieg mit 14:7 den Lübtheenern überlassen.

Alexander Ginc (57 kg/griechischrömisch – 4:0) begeisterte die Fans mit drei höchst bewerteten Würfen in Folge. Ohne Punkte blieben Robert Glor (130 kg Freistil – 0:2), Mitko Asenov (61kg/Fr.-0:2 ) und Daniel Bankov (98 kg/gr. – 0:1). Erst Anders Ekström (66 kg/gr. – 1:0) gelang, ohne dass er seinen gefürchteten Ausheber gegen W. Schellenberg anbringen konnte, der nächste Sieg.

Nach der Halbzeit, in der es 5:5 stand, ließ sich Sebastian Otto (86 kg/Fr. – 2:0) vom DMZweiten Z. Sultanov nicht beeindrucken. Dennis Langner (66 kg/Fr.-0:2 ) unterlag in einem Kampf auf Augenhöhe dem polnischen Jugendmeister E. Maj. Rajbek Bisultanov (86 kg/gr. – 1:0) bezwang mit seinem zehnten Sieg in Folge den routinierten M. Schwabe. Frederik Bjerrehuus (75 kg/gr. – 2:0 ) blieb Punktsieger gegen den mehrfachen tschechischen Meister K. Hanák. Im letzten entscheidenden und beim Zwischenstand von 10:7 für Lübtheen entscheidenden Duell stellte Sebastian Nowak (75 kg/Fr.-4:0) mit einem Schultersieg über A. Becher den 14:7-Gesamtsieg sicher. Mit dem fünften Sieg in Folge festigte der RVL Rang zwei hinter FC Erzgebirge Aue.

[arrowlist]
[/arrowlist]

[alpine-phototile-for-flickr src=”set” uid=”87276677@N02″ sid=”72157660914703781″ imgl=”fancybox” style=”cascade” col=”4″ size=”100″ num=”30″ shadow=”1″ border=”1″ highlight=”1″ align=”center” max=”100″ nocredit=”1″]

RV Lübtheen
14
WKG Pausa/Plauen
7
Wettkampfstätte Hans-Oldag Halle , Rudolf Breitscheidstr. 30, 19249 Lübtheen
Kampfrichter: Karsten Jahncke
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Alexander Ginc Nils Buschner 4:0 16:0 01:50
Freistil 61 Mitko Kostadinov Asenov Adam Slowinski 0:2 PS 2:7 06:00
Gr.-röm. 66A Anders Ekström Werner Schellenberg 1:0 PS 2:0 06:00
Freistil 66B Dennis Langner Eryk Maj 0:2 PS 0:4 06:00
Gr.-röm. 75A Frederik Bjerrehuus Karel Hanák 2:0 PS 5:0 06:00
Freistil 75B Sebastian Nowak André Becher 4:0 SS 12:1 01:48
Gr.-röm. 86A Rajbek Alvievich Bisultanov Maximilian Schwabe 1:0 PS 4:2 06:00
Freistil 86B Sebastian Otto Zalik Sultanov 2:0 PS 7:1 06:00
Gr.-röm. 98 Daniel Bankov Felix Kästner 0:1 PS 8:10 06:00
Freistil 130 Robert Glor Adam Filipczak 0:2 PS 0:3 06:00

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.