Lübtheener Ringer wollen nachlegen

Veröffentlicht am7. September 2016 » 1359 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi/Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung

Mit dem 17:9-Coup gegen Titelaspirant RSV Rotation Greiz ist den ZweitligaRingern des RV Lübtheen ein Saisonauftakt nach Maß gelungen. Viel Zeit, diesen Erfolg auszukosten, bleibt ihnen allerdings nicht. Das Programm in der zweiten Bundesliga ist anspruchsvoll und fordernd. Bis zum 17. Dezember sind die zehn Mannschaften nonstop im Einsatz, 16 Wochenenden in Folge, inklusive zweier Doppelkampftage.

Und so geht die Punktejagd für die Lübtheener morgen Abend weiter. Die Ansetzung beschert ihnen gleich einen zweiten Heimauftritt. In der HansOldagHalle ist um 19.30 Uhr die Riege des Traditionsvereins aus der erzgebirgischen Kleinstadt Gelenau mit dem klangvollen Namen RSK Jugendkraft 1898 zu Gast. Obwohl der Gegner im Vorjahr nicht über den achten Staffelplatz hinausgekommen ist, dürfte Vorsicht geboten sein. Der RVL konnte zwar beide 2015erVergleiche für sich entscheiden, doch das 13:10 in der Hinrunde war eine ausgesprochen enge Angelegenheit. Die Gelenauer setzen in erster Linie auf den eigenen Nachwuchs, haben sich aber doch durch eine Reihe polnischer Athleten verstärkt. Die Zuschauer dürfen also mit interessanten Kämpfen rechnen.

Die zweite Mannschaft des RVL ist ebenfalls gefordert. In der Oberliga Mitteldeutschland gilt es, bei der niedersächsischen WKG Salzgitter/Nienburg den knappen 14:13-Auftaktsieg über den Hennigsdorfer RV zu bestätigen.

Tabelle

Pos.MannschaftKSNUPlusMinusDiff+-
1181530338170168306
2181440313200113288
3181251263224392511
4181260291212792412
51811613061831232313
6181170302236662214
7186120264252121224
8186120224318-941224
9181170177355-178234
10181170120448-328234
Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.