Im Vogtland geht’s um „big points“

Veröffentlicht am25. November 2016 » 1206 Views»

info-1

verfasst von Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung

In der 2. RingerBundesliga Nord bricht die heiße Phase in der Meisterschaft an. Vier Kampftage sind noch zu absolvieren. Hinter Spitzenreiter RSV Rotation Greiz, der angesichts einens VierPunkteVorsprungs allerbeste Chancen auf den Staffelsieg hat, ist im Kampf um die weiteren Medaillen alles offen. Da zählt jeder Punkt.

Und so steckt in dem morgigen Auftritt des RV Lübtheen (3./20:8-Punkte) beim direkten Konkurrenten ASV Germania Markneukirchen (4./20:8) eine Menge Brisanz. Dass beide Vereine ein ausgesprochen freundschaftliches Verhältnis pflegen – die Vogtländer werden schließlich von André Backhaus angeführt, dem erfolgreichsten Lübtheener Sportler aller Zeiten –, tritt morgen Abend kurzzeitig in den Hintergrund. In der Hinrunde landeten die Lübtheener einen überraschend deutlichen 22:10-Sieg. Beim RVL wäre man mit Sicherheit hoch zufrieden, wenn es diesmal zwar enger zugehen, man aber erneut als Sieger die Matte verlassen würde. Dagegen werden die Gastgeber auf eine Revanche brennen. Zumal sie dann in der Tabelle und im Medaillenkampf gegenüber den Mecklenburgern wieder die Nase vorn hätten.

Tabelle

Pos.MannschaftKSNUPlusMinusDiff+-
1181530338170168306
2181440313200113288
3181251263224392511
4181260291212792412
51811613061831232313
6181170302236662214
7186120264252121224
8186120224318-941224
9181170177355-178234
10181170120448-328234

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.