RVL-Männer wollen Medaille im Blick behalten

Veröffentlicht am3. Dezember 2016 » 1161 Views»

titel-vorschau-luebtheen-thalheim-2016

verfasst von Csaba Matrahazi/Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung

Dass der Auftritt bei der AVG Markneukirchen für die ZweitligaRinger des RV Lübtheen mit einer 10:22-Niederlage eher enttäuschend ausfiel, müssen sie morgen Abend ausblenden. In heimischer Halle kommt es gleich zum nächsten Duell mit einem direkten Konkurrenten.

Wie dicht RVL (4./20:10-Punkte) und RV Thalheim (6./19:11) leistungsmäßig beieinanderliegen, hat schon der Hinkampf gezeigt, den die Lübtheener knapp mit 16:14 verloren haben. In dieser Phase war man nahezu optimal aufgestellt, ganz anders als zuletzt. Es wird wieder einer starken Mannschaftsleistung bedürfen, wenn man das in jedem Fall als unbequem einzustufende Team aus Sachsen erneut in die Schranken weisen will. Die Lübtheener Fans werden sicher alles geben, um ihre Jungs bestmöglich zu unterstützen.

Tabelle

Pos.MannschaftKSNUPlusMinusDiff+-
1181530338170168306
2181440313200113288
3181251263224392511
4181260291212792412
51811613061831232313
6181170302236662214
7186120264252121224
8186120224318-941224
9181170177355-178234
10181170120448-328234

Teile diesen Artikel

4 Responses to RVL-Männer wollen Medaille im Blick behalten

  1. Rebel Yell says:

    Soso, der RV Lütbheen hat also den Hinkampf in Thalheim mit 16:14 für sich entschieden. Schmeckt der Küstennebel?

    • Robert says:

      Sehr geehrter anonymer Rebel Yell,

      da ist dem Verfasser des Textes offenbar ein Fehler unterlaufen, der sicherlich nicht absichtlich geschehen ist. Fehler passieren, das ist menschlich. Wir hätten uns gerne eine freundlichere Art von Kritik gewünscht, denn auch wie im Sport, versuchen wir hier fair zu berichten 😉

      Mit freundlichen Grüßen RV Lübtheen

      In einer früherern Version des Artikels hieß es: Wie dicht RVL (4./20:10-Punkte) und RV Thalheim (6./19:11) leistungsmäßig beieinanderliegen, hat schon der Hinkampf gezeigt, den die Lübtheener knapp mit 16:14 für sich entscheiden konnten.
      (Anm. d. Red.)

    • Csaba Mátraházi says:

      Du hättest sachlicher schreiben können.Wahr ist,dass Thalheim in der Vorrunde gesiegt hat.Der Fehler liegt bei mir.Sorry .Wenn Du meine sonstige Veröffentlichungen gelesen hättest,würdest erkennen,dass ich stets sachlich und fair schreibe.Mit deiner Küstennebel-Anspielung hast du dich selbst disqualifiziert….

  2. Csaba Mátraházi says:

    Der Fehler wurde von mir begangen.Sorry.
    Csaba Mátraházi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.