Lübtheens Ringer bleiben weiterhin punktlos

Veröffentlicht am16. Dezember 2016 » 1476 Views»

Beim letzten Auswärtskampf der laufenden 2.-Ligasaison im Ringen verlor der RV Lübtheen beim Duell gegen den KAV Mansfelder Land (Eisleben – Sachsen-Anhalt) mit 20:13 Punkten. Die durch Verletzungsorgen geplagten Mecklenburger konnten lediglich vier der zehn Kämpfe für sich entscheiden. Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, dass das RVL-Team zum letzten Auswärtsduell von seinen größten Anhängern in einem Fanbus begleitet wird. So waren unter den etwa 70 Fans auch Bürgermeisterin Ute Lindenau und Bürgervorsteher Thomas Pietz in Eisleben mit von der Partie.

Doch was die Lübtheener in der ersten Kampfhälfte zu sehen bekamen, war zunächst einmal ernüchternd. Lediglich der wiedergenesene Mitko Asenov konnte mit einem 1:0-Sieg über Alexander Röll für den RVL punkten. Sivio Klink, Max Kriwoschein, Artur Schmidt und Alexander Ginc mussten sich ihren Eislebener Kontrahenten geschlagen geben. So stand es bereits zur Pause 15:1 für die Mannschaft vom KAV Mansfelder Land.

Nach der Pause musste Ceven Matthes zunächst eine weitere Punktniederlage abgeben. Dann kam es aber zum Spitzenkampf zwischen Dennis Langner und dem griechischen Meister Markos Theodoridis. Beide Athleten waren gleichauf, bis Langner den Mansfelder auskonterte und anschließend auf die Schultern legte. Einen beherzten Kampf zeigte Peter Groß gegen den deutschen Topringer Fabian Jänicke – er verlor zum Kampfende lediglich mit 5:1 Punkten. Die beiden Ringer in der 75-Kg-Klasse Fredrik Bjerrehuus (Griechisch-Römischer Stil) und Lennard Wickel (Freistil) brannten am Ende noch einmal ein richtiges Feuerwerk ab. Bjerrehuus besiegte besiegte Niklas Ohff in nur unter einer Minute Kampfzeit durch einen perfekt ausgeführten Ausheber, der seinen Gegner anschließend auf den Schultern landen ließ. Und auch Wickel ließ wieder einmal nichts anbrennen. Er dominierte Marcus Breitschuh nach Belieben und konnte ihn ebenfalls durch einen Schultersieg bezwingen.

Am kommenden Samstag steht für das RVL-Team der letzte Saisonkampf an. Zu Gast ist der Tabellendritte FC Erzgebirge Aue. Im Anschluss lädt der RVL alle Fans zur Saisonparty in der Lübtheener Hans-Oldag-Halle ein.

KAV Mansfelder Land
20
RV Lübtheen
13
Wettkampfstätte Glück-Auf-Halle, Friedensstraße 38, 06295 Lutherstadt Eisleben
Kampfrichter: Thomas Wolf
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Bence Juhasz Silvio Klink 4:0 16:0 01:42
Freistil 61 Alexander Röll Mitko Kostadinov Asenov 0:1 PS 1:3 06:00
Gr.-röm. 66A Manrikos Theodoridis Alexander Ginc 3:0 PS 11:0 06:00
Freistil 66B Markos Theodoridis Dennis Langner 0:4 SS 4:10 03:47
Gr.-röm. 75A Niklas Ohff Frederik Bjerrehuus 0:4 SS 0:8 00:41
Freistil 75B Marcus Breitschuh Lennard Wickel 0:4 SS 0:6 02:00
Gr.-röm. 86A Fabian Jähnicke Peter Groß 2:0 PS 5:1 06:00
Freistil 86B Franco Büttner Ceven Matthes 3:0 PS 9:0 06:00
Gr.-röm. 98 Attila Szmik Artur Schmidt 4:0 15:0 05:57
Freistil 130 Toni Bernhardt Max Kriwoschein 4:0 SS 8:1 01:37

Tabelle

Pos.MannschaftKSNUPlusMinusDiff+-
1181530338170168306
2181440313200113288
3181251263224392511
4181260291212792412
51811613061831232313
6181170302236662214
7186120264252121224
8186120224318-941224
9181170177355-178234
10181170120448-328234

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.