Auch bei den Männern ungeschlagen

Veröffentlicht am28. Juni 2018 » 372 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi/Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung
Die Ringer des RV Lübtheen sorgen wieder einmal für positive Schlagzeilen. Diesmal bei den deutschen Meisterschaften der Männer. Herausragend war das Abschneiden von Andrej Ginc. Der 20-Jährige, der schon seit einigen Jahren zum BundesligaTeam des RVL gehört, startete bei den Titelkämpfen im griechischrömischen Stil in Burghausen (Bayern) für seinen Heimatverein SAV Torgelow und gewann in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm die Goldmedaille.

Es ist nach dem souveränen Auftritt bei den Junioren im März, wo er nicht eine Wertung abgab, bereits sein zweiter DMTitel in diesem Jahr. Ginc startete mit einem 6:3-Punktsieg gegen Dustin Scherf (KFC Leipzig) ins Turnier, ließ im vorzeitig durch technische Überlegenheit gewonnenen Halbfinale Dennis Decker (KV Riegelsberg) keine Chance und rang in einem engen Finalkampf auch Andreas Maier vom deutschen Mannschaftsmeister SV Wacker Burghausen mit 5:3 nieder.

Die FreistilRinger ermittelten in Aschaffenburg (Bayern) ihre Besten. Für den 19-jährigen Lübtheener Alexander Biederstädt (97 kg), der ebenfalls schon den JuniorenTitel in der Tasche hatte, war es der erste Start im Männerbereich. Nach klar gewonnenem Auftaktkampf gegen Jonas Trautmann (ASV Schaafheim) musste er in den folgenden drei Kämpfen jeweils die Überlegenheit seines Gegenübers anerkennen und beendete die Meisterschaft auf dem vierten Platz. Der Luckenwalder Lennard Wickel (74 kg), der auch im Mannschaftskader des RVL steht, wurde Achter, und Emanuel Krause (61 kg/Luckenwalde) unterstrich als Fünftplatzierter, dass die Lübtheener mit ihm einen vielversprechenden Neuzugang für die kommende BundesligaSaison verpflichten konnten.

Frohe Kunde kam zudem aus Bulgarien, wo RVLKämpfer Mitko Asenov (57 kg) bei den Landesmeisterschaften erneut die Silbermedaille errungen hat.

Andrej Ginc

Alexander Biederstädt

Mitko Asenov

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.