Da gab es keinen Blumentopf zu gewinnen

Veröffentlicht am28. November 2018 » 279 Views»
verfasst von Csaba Matrahazi/Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung
Die große Überraschung blieb aus. Die BundesligaRinger vom RV Lübtheen mussten bei ihrer 10:23-Heimniederlage gegen die Red Devils Heilbronn die Überlegenheit des Tabellenführers anerkennen. Auch ohne den dreimaligen Weltmeister Frank Stäbler und den WMDritten von 2017, Pascal Eisele, war das Team aus BadenWürttemberg noch top aufgestellt.

Da tummelten sich Olympia-, WM- und EMTeilnehmer auf der Lübtheener Matte. „Es ist schon erstaunlich, was sie so alles aufbieten können“, staunte RVLCheftrainer JensPeter Sievertsen, nachdem sein Team mit einem 0:15 in die Pause gehen musste. Und als der spanische WMDritte Taimuraz Friev (86 kg/Freistil) mit dem Lübtheener Eigengewächs Jonas Fentzahn anschließend kurzen Prozess gemacht und auf 19:0 erhöht hatte, war das ungleiche Duell schon früh entschieden.

Das sachkundige Lübtheener Publikum honorierte alle Leistungen mit fairem Beifall. So richtig laut in der Halle wurde es, als Dennis Langner (71 kg/Fr.) den bereits 45-jährigen VeteranenWeltmeister von 2011, Michele Rauhut, vorzeitig durch technische Überlegenheit besiegte und Rajbek Bisultanov (80 kg/griechischrömisch) demonstrierte, warum er vor zwei Wochen in Bukarest U23-Vizeweltmeister geworden ist (jeweils mit vier Punkten bewertet). Für den dritten Lübtheener Erfolg des Abends sorgte Frederik Bjerrehuus (75 kg/gr.-r.). Als nach packendem Duell der 9:4-Punktsieg feststand, schlug Heilbronns Marius Braun, immerhin deutscher Vizemeister von 2017, frustriert mit der Faust auf die Matte. Die letzte Duftmarke setzten die Gäste. Olegk Motsalin (75 kg/Fr.), OlympiaStarter von London 2012, ließ Norman Mahmudov keine Chance.

RV Lübtheen
10
Red Devils Heilbronn
23
Wettkampfstätte Hans-Oldag Halle , Rudolf Breitscheidstr. 30, 19249 Lübtheen
Kampfrichter: Dirk Steinle
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Nikolai Mohammadi Tita Florin 0:4 SS 0:11 02:27
Freistil 61 Mitko Asenov Bekir Sahin 0:4 TÜ 0:16 04:45
Gr.-röm. 66 Andrej Ginc Abdolmohammad Papi 0:3 PS 4:13 06:00
Freistil 71 Dennis Langner Michele Rauhut 4:0 TÜ 15:0 03:14
Gr.-röm. 75A Frederik Bjerrehuus Fabian Fritz 2:0 PS 9:4 06:00
Freistil 75B Norman Mahmudov Oleg Motsalin 0:4 TÜ 0:16 03:56
Gr.-röm. 80 Rajbek Bisultanov Marius Braun 4:0 TÜ 15:0 02:23
Freistil 86 Jonas Fentzahn Taimuraz Friev 0:4 TÜ 0:16 01:36
Gr.-röm. 98 Aslan Mahmudov Bogdan Eismont 0:2 PS 1:8 06:00
Freistil 130 Marcel Böhme Stefan Kehrer 0:2 PS 3:7 06:00

Tabelle

Pos.MannschaftKSNUPlusMinusDiff+-
1131120286101185224
2131021256132124215
31274120315746159
41364317516691511
513580142207-651016
612471188207-19915
7133100116254-138620
8132110126268-142422
Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.