André Backhaus gibt Gastspiel in Lübtheen

Published On 25. September 2015 » 1504 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi/Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung

Wenn die Ringer des AV Germania Markneukirchen morgen Abend um 19.30 Uhr in der Lübtheener HansOldagHalle zum Punktekampf der zweiten Bundesliga auflaufen, wird ein Gast besonders lautstark begrüßt werden. Der Name André Backhaus hat hierzulande nach wie vor einen sehr guten Klang.

Der 45-jährige ehemalige Lübtheener zählt als früherer Juniorenweltmeister und Europameister zu den Großen seiner Zunft. Neben seiner Trainertätigkeit ist er für die Vogtländer auch auf der Matte immer noch unverzichtbar. Die Lübtheener haben nichts zu verschenken, wollen nach den erfolgreichen Auswärtsauftritten in Plauen und Artern ihren Fans unabhängig von den weiter bestehenden Besetzungsproblemen den ersten Heimsieg präsentieren.

Für Anhänger des Ringkampfsportes lohnt es sich, schon um 12 Uhr in der OldagHalle vorbeizuschauen. Dann bestreiten die Talente von RVL, 1. Luckenwalder SC, SC Roland Hamburg und SV Luftfahrt Berlin ihr Hinrundenturnier der Jugendliga Nord. Um die Vergleiche effektiver zu gestalten, hat man sich auch im Norden in dieser Saison für die Turnierform in zwei Viererstaffeln entschieden (Hin- und Rückrundenturnier). Die Lübtheener haben eine echte Hammergruppe erwischt. Immerhin sind die Berliner in dieser Altersklasse amtierender deutscher Mannschaftsvizemeister. Aber bange machen gilt nicht. Die RVLYoungster fühlen sich stark genug besetzt, um auch ohne die Unterstützung der Demminer Ringer, die sich aus der Kampfgemeinschaft zurückgezogen haben, mindestens Platz zwei anzupeilen und sich so für das Finalturnier zu qualifizieren. In dem geht es dann für die besten Vier im Modus jeder gegen jeden um den NordTitel.

[arrowlist]
[/arrowlist]

 

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.