Herausforderung für RVL-Ringer

Published On 3. Dezember 2015 » 837 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi / Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung

Mit Spannung blicken die Lübtheener Ringer dem vorletzten Auswärtskampf in der 2. Bundesliga entgegen. Gegner wird der FC Erzgebirge Aue sein, der seit dem 17. Oktober ununterbrochen der Tabellenführer ist. Die Erzgebirgler waren 2014 Absteiger aus der 1.Bundesliga. Den erhofften direkten Wiederaufstieg verpassten sie knapp, weil Lübtheen seinen größten Erfolg feiern konnte. Aue rutschte nach einem Urteil des Ringerbundes auf den zweiten Platz.

Aue erlitt in der Hinrunde in Lübtheen eine empfindliche Niederlage (9:20), die es jetzt unbedingt vergessen machen will. Die Lindenstädter bewiesen beim Kampf gegen KFC Leipzig (19:15), dass sie auch ersatzgeschwächt siegfähig sind. Wenn sie in Aue mit einer optimal besetzten Mannschaft auftreten, kann der Erfolg aus der Hinrunde wiederholt werden.Eine große Fangemeinde wird ihr Team vor Ort unterstützen.

[arrowlist]
[/arrowlist]

 

 

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.