Ziel erreicht – RV Lübtheen ist Tabellenführer!

Published On 1. Dezember 2012 » 5155 Views»

dennisl

von Csaba Mátraházi

Die Lübtheener Ringer haben in dem von allen Seiten mit Spannung erwarteten letzten Heimkampf gegen den Bundesliga erfahrenen Ringerverein Thalheim durch einen fundierten 21:15 Mannschaftssieg die Tabellenführung endgültig übernommen und ihren Verfolger in der Regionalliga Mitteldeutschland auf den 2. Platz verwiesen. Gleichzeitig haben sie dadurch ihr hochgestecktes Ziel, das Anrecht zum Aufstieg in die 2.Bundesliga des Deutschen Ringerbundes wahr gemacht. Auch ein noch ausstehender Kampf am kommenden Samstag im Harz gegen den starken AC Germania Artern kann die jetzige Position der Lübtheener nicht mehr maßgebend beeinflussen.

Die Thalheimer wurden bereits in der Vorrunde von der Lübtheener Riege mit einem  20:17-Resultat empfindlich überrascht und konnten auch die angestrebte Revanche in Lübtheen nicht in die Tat umsetzen.
Die Gäste bekamen im 55-kg- Limit 4 Punkte “geschenkt“, da Lübtheen dieses Mal keinen Kämpfer stellen konnte. Die Stimmung änderte sich daraufhin bei der schwersten Gewichtsklasse, als Thomas Tonn (120 kg/Fr.) seinen Kontrahenten in nicht einmal zwei Minuten auf die Schultern gelegt hatte (4:0). Dennis Langner (60 kg/Fr.) deklassierte den Thalheimer Bachmann durch tief angesetzte Einbeinangriffe und die darauffolgenden Rollen in der Bodenlage (TÜ 4:0). Andreas Aurich (96 kg/gr.) überraschte seinen athletischen Gegner durch blitzschnelle Rumreißer und einen gelungenen Wurf. Damit setzte er seine Siegesserie ungebrochen fort (PS 3:0). Alex Fuhr (66 kg/gr.) startete notgedrungen in einer höheren Gewichtsklasse, wo er das hohe technische Können des international erfahrenen Tobias Löffler  zu spüren bekam (TÜ 0:4). Alex Del (84 kg/Fr.) vereitelte die gegnerischen Beinangriffe geschickt und wandelte diese bis zu seinem Sieg (PS 3:1) in der 4.Kampfrunde in wertvolle Punkte um. Benjamin Sadkowiak (66 kg/Fr.) überzeugte durch die von ihm gekannte Ausgeglichenheit und sicherte sich die Wertungen in der Nähe des Mattenrandes (PS 3:0). Stefan Lippke (84 kg/gr.) hatte in Petr Novák einen routinierten mehrfachen tschechischen Landesmeister vor sich, der seine Kopfhüftschwungversuche abzufangen verstand (PS 0:3). Der Bulgare Atanas Kolev (74 kg/gr.) und der Thalheimer Kevin Mehlhorn lieferten sich  erwartungsgemäß einen erbitterten Kampf, den Mehlhorn nach einer physischen Zermürbung schließlich verlor (PS 3:0). Sebastian Nowak (74 kg/Fr.) fand nach einem längeren  Mattenabstinenz zu seiner gewohnten Spritzigkeit nicht zurück und musste in der 4. Runde eine Punktniederlage quittieren (PS 1:3).

Der grandiose Sieg der Lindenstädter, den unter anderem Führungskräfte des Sparkasse Mecklenburg – Schwerin und ein Fernsehteam des NDR aufmerksam verfolgten, wurde von der Fangemeinde und allen Beteiligten auf der anschließenden Abschlussparty ausgelassen gefeiert.

Bilder vom Kampf

[AFG_gallery id=’16‘]

Bilder von der Saisonabschlussparty

[AFG_gallery id=’17‘]

 

 

 

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.