Lübtheens Nachwuchs bei den Mitteldeutschen Meisterschaften unterwegs

Veröffentlicht am18. Februar 2014 » 884 Views»

trainingslager-wm-14

verfasst von Katy Block

Die Lübtheener Nachwuchsringer besuchten an den vergangenen Wochenenden die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften in Jena und in Luckenwalde. Da diese Wettkämpfe immer von sehr starken Teilnhmern besetzt sind, dienen sie auch als optimale Vorbereitung für die Deutschen Meisterschaften. Die B-Jugendlichen Ringer des RV Lübtheen gingen zunächst im thüringischen Jena auf die vier Wettkampfmatten.

Unter den 156 Teilnehmern aus 45 Vereinen nahmen auch die Sportler Fabian Schmidt (54 kg), Jan-Lukas Block, Marten Scheel (46 kg), Silvio Klink (42 kg) undTobias Stöter (38 kg) aus Lübtheen teil.

Jan Lukas Block - Mitteldeutscher Vizemeister 2014

Jan Lukas Block – Mitteldeutscher Vizemeister 2014

Jan-Lukas Block bestritt souverän zwei Gruppenkämpfe. Er besiegte seinen Kontrahenten Joshua Morodion vom VfL Tegel Berlin (dem er sich bisher immer geschlagen geben musste) durch eine  knappe Punktentscheidung indem er eine höhere Wertung erzielte. Im großen Finalkampf verlor er die Begegnung gegen einen starken Favoriten, Lucas Kahnt aus Greiz. Nach einem harten Fight über zwei Runden musste er sich nach Punkten geschlagen geben. Jan-Lukas  wird somit mitteldeutscher Vizemeister. Fabian Schmidt erkämpfte sich im nordischen Kampfsystem (Jeder gegen Jeden) über  fünf Kampfbegegnungen die Bronzemedaille. Marten Scheel beanspruchte durch einen überraschenden Sieg über den Luckenwalder Sportschüler Jan Beckmann (VfL Tegel)  den 2. Gruppensieg. Er musste dann im kleinen Finale eine Niederlage gegen Joshua Morodion, ebenfalls VfL Tegel, einstecken und belegte somit den 4. Platz bei den mitteldeutschen Meisterschaften. Tobias Stöter und Silvio Klink errreichten jeweils den 3. Gruppensieg ihrer Klassen und bestritten das kleine Finale um Platz 5 und 6. Silvio konnte die Kampfbegegnung für sich entscheiden und somit seinen 5. Platz sichern. Tobias belegte letztendlich den 6. Platz.

Alexander Biederstädt bestritt eine Woche später die Mitteldeutsche Meisterschaft der  A-Jugend in Luckenwalde. Erstmals musste er sich gegen die älteren Teilnehmer ganz schön durchbeißen. Am Ende holte der Sportschüler den 5. Platz in die Lindenstadt. Trainer Jens-Peter Sievertsen trat mit einem zufriedenstellenden Ergebnis, welches noch ausbaufähig ist, die Heimreise an.

Die angetretenen Schützlinge bereiten sich momentan weiter intensiv auf die deutschen Meisterschaften vor, die Mitte März im Baden-Würtembergischen Bruchsal ausgetragen werden.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.