Ein Mazedonier in Lübtheen

Veröffentlicht am4. März 2014 » 890 Views»

Foto: Dalibor gemeinsam mit seinen Vereinskameraden Max Kriwoschein & Alexander Biederstädt

Ein echter Ringersportler bleibt eben immer ein Ringersportler, egal wohin es ihn im Leben verschlägt. So verhielt es sich auch mit  dem 21-Jährigen Mazedonier, Dalibor Bogdanov, als er aus seiner Heimat arbeitsbedingt nach Lübtheen kam. Hier hat er mit anderen Landsleuten zusammen in der Firma Brüggen eine befristete Beschäftigung gefunden.
dalibor-bogdanov

In seiner Freizeit begab sich Dalibor sofort zur Trainingsstätte des Lübtheener Ringervereins, wo er  freundlich aufgenommen wurde. „Dali“ trainierte fleißig und brannte schon auf eine Gelegenheit, sein ringerisches Können in einem Wettkampf unter Beweis zu stellen. Bei den diesjährigen Landesmeiterschaften in Torgelow erkämpfte er auf Anhieb den Meistertitel in der Gewichtsklasse bis 66 kg (freier Ringkampf) und wurde für seine imponierende Leistung mit einem Pokal als bester Ringer der Meisterschaft ausgezeichnet.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.