Greizer mussten um den Sieg bangen

Veröffentlicht am14. September 2014 » 1190 Views»

verfasst von Csaba Matrahazi

Spannung geladener hätte wohl die Luft in der mit 560 Zuschauern besuchten Hans-Oldag-Halle nicht sein können, als sich die Mannschaften vom RV Lübtheen und dem RSV Rotation Greiz zum Kampf in der 2. Bundesliga Nord 2014 am Mattenrand aufstellten. Für den Ligasieger Greiz und den Zweitplatzierten aus Lübtheen vom Vorjahr war es ein Wiedersehen mit großen Erwartungen. In den oft bis zur physischen Erschöpfung ausgetragenen Einzelkämpfen bot sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum hauchdünnen Mannschaftssieg der Gäste von 11:9 Punkten.

Mitko Asenov konnte dem zähen Codreanu (57 kg, FR, 0:4) nichts entgegensetzen. In einem heftig geführten Kampf siegte Daniel Bankov im Schwergewicht (130 kg, GR, 1:0). Das junge Ringertalent Andrej Ginc unterlag dem routinierten Crosius (61 kg, GR, 0:2). Der von Lübtheen nach Greiz zurück gewechselte Lippke wurde von Max Kriwoschein klar geschlagen (98 kg, FR, 2:0). Eines der aktionsreichsten Duelle lieferte Dennis Langner gegen den als unbesiegbar geltenden Kisiel (66 kg, FR, 2:0).

Das Halbzeitergebnis von 6:5 ließ noch keinen Rückschluss auf den gesamten Kampfausgang zu.

Atanas Kolev (86 kg, GR, 1:0) zermürbte den Greizer Linke. Der Däne Anders Ekström lieferte einen Punktsieg durch eine attraktive Wurftechnik (66 kg, GR, 2:0). Der polnische Landesmeister Sobieraj präsentierte echtes Freistilringen gegen Sebastian Otto (86 kg, FR, 3:0). Einen an Aktivitäten reichen Zweikampf gewann Sebastian Nowak (75 kg, FR, 1:0) gegen Sartikov.

Die Mannschaftswertung wies nun ein Unentschieden von 9:9 aus.

In der letzten Auseinandersetzung vermochte aber Benjamin Sadkowiak, der für den verhinderten dänischen Meister Bjerrehuus eingesprungen war, den von Lübtheenern herbeiwünschten Sieg nicht liefern (75 kg, GR, 0:2)

Trotz des 9:11 -Ergebnisses wurde das Lübtheener Team ausgelassen von seinen Fans gefeiert.

RV Lübtheen
9
RSV Rotation Greiz
11
Wettkampfstätte Hans-Oldag Halle , Rudolf Breitscheidstr. 30, 19249 Lübtheen
Kampfrichter: Peter Pippel
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Mitko Asenov Vladimir Codreanu 0:4 TÜ 1:16 04:02
Gr.-röm. 61 Andrej Ginc Florian Crusius 0:2 PS 0:6 06:00
Freistil 66A Dennis Langner Radoslaw Kisiel 2:0 PS 11:5 06:00
Gr.-röm. 66B Anders Ekström Brian Tewes 2:0 PS 4:0 06:00
Freistil 75A Sebastian Nowak Daniel Sartakov 1:0 PS 4:3 06:00
Gr.-röm. 75B Benjamin Sadkowiak Toni Stade 0:2 PS 0:6 06:00
Freistil 86A Sebastian Otto Adam Sobieraj 0:3 PS 1:10 06:00
Gr.-röm. 86B Atanas Kolev Tom Linke 1:0 PS 2:0 06:00
Freistil 98 Max Kriwoschein Stefan Lippke 2:0 PS 5:0 06:00
Gr.-röm. 130 Daniel Bankov Boris Eisenstein 1:0 PS 1:0 06:00

Tabelle

Pos.MannschaftKSPlusMinusDiff+-

[arrowlist]

[/arrowlist]

[alpine-phototile-for-flickr src=”set” uid=”87276677@N02″ sid=”72157647191268598″ imgl=”fancybox” style=”cascade” col=”4″ size=”100″ num=”30″ shadow=”1″ border=”1″ highlight=”1″ align=”center” max=”100″ nocredit=”1″]

[arrowlist]
[/arrowlist]

 

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.