Jugendligakämpfe in Salzgitter

Veröffentlicht am28. Oktober 2014 » 695 Views»

von Katy Block

Am vergangenen Samstag reiste die Auswahlmannschaft der Jugendliga nach Salzgitter, um dort die ersten Rückrundenkämpfe anzutreten. Hier einigte man sich, zwei Begegnungen durchzuführen. Somit reichten die KG Lübtheen/Demmin den Sportlern vom SC Roland Hamburg und der KG Salzgitter/Nienburg die Hände.

Durch einige verletzungsbedingte Ausfälle auf Lübtheener Seite konnte man diesmal nicht ganz so zuversichtlich in das Wettkampfgeschehen einsteigen. Dennoch ergab sich so für einige Ersatzgestellungen die Möglichkeit zu zeigen, was die Lindenstädter noch zu bieten haben.
Ganz neu war der Auftritt im neuen Outfit, gesponsert von der Agentur Concordia Versicherungen Manfred Raschke. Ein fabelhaftes Bild gab das neue Jugendliga-Shirt in der blauen Vereinsfarbe ab, welches ein starkes, gemeinschaftliches Auftreten vor den Gegnern und Gästen in der Eikelarena bewirkte.

Die erste Begegnung in der Sportarena hatten die Gastgeber Salzgitter/Nienburg gegen den RC Roland Hamburg mit 28:12 für sich entscheiden können.
In der zweiten Runde standen sich die KG Lübtheen/Demmin und der RC Roland Hamburg gegenüber. Die Hamburger präsentierten hier eine stark aufgestellte Liga und nahmen acht von zehn Begegnungen mit auf ihr Konto, sodass die Begegnung 32:8 für die Hamburger endete. In der dritten Runde freute sich die KG Salzgitter/Nienburg auf eine Revanche, da sie unerwartet in der Hinrunde eine Niederlage kassieren mussten.
Die ersten 16 Punkte holten Max Flatau (28kg), Felix Block (31kg), Khalid Jahasvan (34kg) und Malte Vogel (38kg). In den Gewichtsklassen 42 kg-Tobias Stöter und 46 kg- Silvio Klink kassierten die in Führung gegangenen Kämpfer eine Niederlage. Die Hoffnung lag nun bei Leon Hahn (50kg), da Lübtheen in der 55kg – Klasse keinen Ringkämpfer stellen konnte und die Gewichtsklassen bis 63 kg und 85 kg eher als gering erfolgreich bewertet wurden. Leon beherrschte seinen Gegner anfangs sehr gut, tappte im Verlauf des Kampfgeschehens aber in die Falle und musste eine Schulterniederlage hinnehmen. Nils Koch und Dennis Behrend mussten sich ebenfalls geschlagen geben, beide standen Spitzensportlern gegenüber.

Der Vorsprung der Leichtgewichtler reichte am Ende nicht aus und so entschied die Heimmannschaft das Duell mit 24:16 für sich.
Den Abend ließen alle drei Mannschaften gemeinschaftlich in der Arena ausklingen, wo sie auf Matten anschließend ihr Nachtlager aufschlugen. Am nächsten Morgen wurde dann mit 35 aktiven Athleten ein erfolgreiches Gemeinschaftstraining durchgeführt, bevor es dann wieder in die Heimat ging.

[arrowlist]
[/arrowlist]

[alpine-phototile-for-flickr src=”set” uid=”87276677@N02″ sid=”72157649000375731″ imgl=”fancybox” style=”cascade” col=”4″ size=”100″ num=”30″ shadow=”1″ border=”1″ highlight=”1″ align=”center” max=”100″ nocredit=”1″]

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.