Internationale Mattenbesetzung in der Hansestadt brachten packende Kämpfe

Veröffentlicht am18. Oktober 2016 » 964 Views»

titel-lamitschka-ostseepokal-rostock-2016

verfasst von Katy Block

Zum beliebten Ostseepokal Turnier, was auch gleichzeitig als Reinhold „Otto“ Steingräber Turnier bekannt ist, reiste auch in diesem Jahr wieder ein internationales Teilnehmerfeld an, die sogar den weiten Weg aus Dänemark und Polen auf sich nahmen.

Da im Nachwuchsbereich momentan fast wöchentlich Turniere in der ganzen Republik stattfinden und teilweise sogar zeitgleich, wie auch an diesem Wochenende, kamen die Lindenstädter mit nur 11 Sportlern in die Hansestadt.

In den C, -D, -und E Jugenden standen sich in der Halle 154 Teilnehmer aus 18 Vereinen gegenüber, um den Mannschafts-Ostseepokalsieger und die Sieger der jeweiligen Alters-und Gewichtsklassen im freien Stil zu küren.

Auf Lübtheener Seite gab es gleich 3 Goldmedaillen zu verzeichnen, ganz oben aufs Treppchen schafften es Henry Lamitschka, E-Jugend, Jerom Schönfeldt und Malte Vogel in der C-Jugend.

Silber errangen Steve Mutz in der E-Jugend und Daniel Becker in der C-Jugend.

Finn Niemann brachte Bronze mit nach Hause.

Der RVL belegte am Ende mit 6x Edelmetall und nur 11 Teilnehmern in der Mannschaftswertung Platz 5, vor dem Luckenwalder Sportclub.

Vereinswertung

1. Platz: SC Roland Hamburg
2. Platz: SV Preußen Berlin
3. Platz: AKS Bialogard
4. Platz: Feniks Stargard
5. Platz: RV Lübtheen
6. Platz: Luckenwalder Sportclub

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.