Wettkämpfe im Mai

Veröffentlicht am8. Juni 2018 » 444 Views»
Die Nachwuchsringer des RV Lübtheen besuchen zurzeit wieder die Jugendturniere im norddeutschen Raum. Am 19. Und 20. Mai fand in Berlin der Pfingstcup des VFL Tegel statt. Der RVL startete erstmals bei dieser Veranstaltung. Am Samstag kämpfte die A- und B-Jugend. Hier konnte sich der RVL über den Turniersieg von Lukas Tombrock freuen. Silber gab es für Jerom Schönfeld. Die Bronzemedaille holten sich Leon Hahn und Finn Niemann.

Für die anderen Starter reichte es trotz guter Kämpfe gegen starke Konkurrenz nicht zu Medaillen. Zu diesem Turnier waren wieder Vereine aus ganz Deutschland gekommen, die das lange Wochenende für eine Reise nach Berlin nutzten. Insgesamt kamen 341 Teilnehmer.

Am Sonntag kämpfte dann die weibliche Jugend um die Medaillen. Einzige Lübtheener Starterin war Luisa Scheel , die an der Sportschule Frankfurt/Oder trainiert und sich auf die Deutsche Meisterschaft vorbereitet. Sie setzte sich im Pool auch gegen internationale Konkurrenz durch und erreichte das Finale. Dort verlor sie diesmal gegen ihre Dauerrivalin Olivia Audrich aus Berlin und belegte am Ende Platz 2.

Am 26. Mai besuchte die C-, D- und E-Jugend das Sparkassenturnier in Wittenberge. Einer der wenigen Wettkämpfe bei dem die Anreise für den RVL kürzer als 100 km ist. Auch dieses Turnier war sehr stark besetzt. Fast 200 Ringer kämpften auf 4 Matten um die Medaillen. Besonders stark waren die Brandenburger Teams vertreten. Von den acht Lübtheener Startern konnte keiner ganz oben auf dem Podest stehen. Mit guter Leistung erkämpften sich Henry Lamitschka und Justin Hahn die Silbermedaille. 5. wurde Luka Schmal und den 6. Platz sicherte sich Max Talaska. Dieses Turnier war für die C-, D- und E-Jugend letzte Standortbestimmung vor der Landesmeisterschaft in Rostock.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.