Lübtheener im EM-Einsatz

Veröffentlicht am31. Juli 2018 » 566 Views»
Die besten europäischen Nachwuchsringer treffen in dieser Woche in der italienischen Hauptstadt Rom aufeinander, um ihre Titelträger 2018 zu ermitteln. In beiden Stilarten – Freistil und Griechisch-römisch – geht’s um Edelmetall. Mit dabei sind gleich drei junge Athleten aus den Reihen des RV Lübtheen.

RVL-Eigengewächs Alexander Biederstädt (Freistil/97 kg) hat sich als deutscher Meister für die kontinentalen Titelkämpfe qualifiziert und will alles tun, damit es besser läuft als bei seinem ersten EM-Auftritt. Vor drei Jahren kam für den 19-Jährigen bei den Kadetten nach nur einer Niederlage das frühe Aus. Der Torgelower Andrej Ginc (gr.-r./66 kg) wusste damals als Fünftplatzierter zu überzeugen und gewann zwei Wochen später sogar WM-Bronze. Dritter RVL-Starter im Bunde ist Nikolai Mohammadi (gr.-r./55 kg), der mit der Empfehlung eines dänischen Meisters auf die Matte geht. Natürlich drückt man dem Trio von Lübtheen aus ganz fest die Daumen.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.