Dritter Sieg könnte für zwei Plätze gut sein

Veröffentlicht am17. November 2018 » 476 Views»
verfasst von Csaba Matrahazi/Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung
Die BundesligaRinger des RV Lübtheen sind auf den Geschmack gekommen. Nach zuletzt zwei Heimsiegen in Folge wollen sie ihre kleine Serie morgen beim SV Alemania Nackenheim ausbauen. Um 10 Uhr heißt es Abfahrt in Richtung RheinlandPfalz.

Gut sechs Stunden sind eingeplant. „Natürlich wird das schwer. Sie haben schon einige Hochkaräter in ihren Reihen“, sagt der RVLVorsitzende Bert Compas, um aber gleich nachzuschieben. „Sie müssen schon optimal aufstellen, um gegen uns zu gewinnen.“ Schließlich werde man selbst eine gute Mannschaft stellen.

Ziel ist es, nach der knappen 16:17-Niederlage im Hinkampf den Spieß umzudrehen. Unmöglich erscheint das nicht. Nackenheim (5:13 Punkte) steht nur unwesentlich besser da als der RVL (4:14). Dass man immer noch die rote Laterne trägt, liegt an der Tatsache, dass parallel zum eigenen Sieg gegen den TV AachenWalheim am vergangenen Wochenende auch der punktgleiche RC MerkenDüren gewinnen konnte – gegen Nackenheim – und der direkte Vergleich gegen die Mecklenburger spricht.

Tabelle

Pos.MannschaftKSNUPlusMinusDiff+-
1141220304114190244
2141121286140146235
31464419018191612
413751216175411511
514680163215-521216
613472203222-191016
7143110124284-160622
8142120134289-155424
Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.