Ringerverein Lübtheen


Jens-Peter Sievertsen
Jens-Peter Sievertsen DDR-Meister 1978

Jens-Peter Sievertsen
DDR-Meister 1978

Jens-Peter Sievertsen kam als Zehnjähriger mit dem Ringkampfsport in Berührung, nachdem sein älterer Bruder bereits als junger Sportler auf der Ringermatte stand. Durch seine Begabung und sein konsequentes und fleißiges Trainieren gelang es ihm schon zwei Jahre später (1978), das Siegerpodest zu erklimmen, Jens- Peter wurde DDR-Meister. Ein Jahr später belegte er erneut als Dreizehnjähriger den ersten Platz bei den Meisterschaften. Im gleichen Jahr (1979) schmückte er sich bei der größten sportlichen Nachwuchsleistungsschau mit dem Titel des Spartakiadesiegers.

Als Jugendlicher blieb Jens-Peter weiterhin dem Ringkampfsport treu. Er wurde eines der zuverlässigsten Mitglieder der erfolgreichen Senioren-Oberligamannschaft. Zu dieser Zeit begann er als Übungsleiter und als Kampfrichter in der Trainingsarbeit aktiv zu werden.

Jens-Peter Sievertsen

Jens-Peter Sievertsen

Beim schwierigen Neuanfang in den neunziger Jahren übernahm Jens-Peter Sievertsen mit einigen Mitstreitern zusammen die Verantwortung in der Ringerabteilung und stieg mit der Zeit zum führenden Trainer auf. Seit dem trainiert er auf seine ausgeglichene Art die Nachwuchsringer und gibt seine reichen Erfahrungen weiter.

Sucht man Jens-Peter unter der Woche in den Nachnittags- oder Abendstunden, so trifft man ihn mit großer Sicherheit in der Trainingsstätte bei seinen Schützlingen. An Wochenenden ist er mit den jungen Ringern oder auch mal mit der Seniorenmannschaft unterwegs zu nahen oder fernen Wettkampforten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.