Letzte Begegnung der Jugendliga Nord 2014

Veröffentlicht am1. Dezember 2014 » 928 Views»

titel-chemnitz

von Katy Block

Am 29.11.2014 fand die letzte Begegnung in der Jugendliga Nord statt. In Rostock traf eine Auswahl des Lübtheener Ringer-Nachwuchs zusammen mit einigen Demminer Sportlern, die als Kampfgemeinschaft seit Jahren gemeinsam die Jugendliga bestreiten, auf die Kampfgemeinschaft Küstenringer, bestehend aus Rostocker und Warnemünder Ringern.

Die Begegnungen im Einzelnen:

KG Küstenringer J
20
KG Lübtheen/Demmin J
13
Wettkampfstätte
Kampfrichter:
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 28 Jason Gallinat Max Flatau 4:0 SS 4:2 01:26
Freistil 31 Florian Wiesemann Felix Block 4:0 16:0 01:06
Gr.-röm. 34 Fabian Wiesemann Khalid Jahaswan 2:0 PS 12:5 04:00
Freistil 38 Moritz Langer Malte Vogel 4:0 16:0 00:53
Gr.-röm. 42 Max-Marten Lüttge Luca Vogel 0:4 SS 1:8 02:25
Freistil 46 Julius Millahn Silvio Klink 0:4 SS 8:4 03:15
Gr.-röm. 50 Roman Kertner Leon Hahn 0:3 PS 0:10 04:00
Freistil 55 Eugene Gallinat Dennis Behrendt 4:0 SS 8:0 01:17
Gr.-röm. 63 Tien Nguyen Ho Jan-Lukas Block 2:0 PS 11:8 04:02
Freistil 85 Philipp Augustin Fabian Schmidt 0:2 PS 0:6 04:00

Mit dem Endergebnis von 20:13 für die Gastgeber stand fest, eine Medaille wird es in diesem Jahr in der Jugendliga für die KG Lübtheen/Demmin nicht geben.

Deutlich besser lief es an diesem Wochenende für Luisa Scheel. Sie nahm den langen Weg nach Chemnitz auf sich, um sich beim „Chemnitzer Lady´s Cup 2014“ Ihren Gegnerinnen zu stellen. 18 Teilnehmerinnen gab es in der Gewichtsklasse -42 kg.

Die erste Runde gewann Luisa mit 7:4 gegen Sophie Krauß, aus Thalheim. In der 2. Begegnung dieses Tages musste sie sich Ihrer Kontrahentin Maryca Runds vom SV Preußen Berlin auf Punkten geschlagen geben. Vianne Rasz, vom Ringerclub Chemnitz e.V., beherrschte Luisa und wieder schulterte sie Ihre Gegnerin. Der letzte Poolkampf fand gegen eine Sportlerin aus Tschechien statt. Sie hatte bisher alle Kämpfe Ihres Pools gewonnen. Luisa gab noch einmal alles und gewann auch diesen Kampf auf Schultern. Dieser Sieg Luisa´s war ausschlaggebend dafür, dass nun auf das Punkteverhältnis geschaut wurde. Trotz eines verlorenen Kampfes im Pool durfte sie um Platz 1 ringen. Ihre Gegnerin war die Ihr wohlbekannte Ringerin aus Demmin, Maria Betker, mit der Luisa sich schon einige Male messen konnte. Hoch konzentriert ging sie in den Kampf und entschied diese Begegnung für sich. Mit einem Schultersieg unterstrich sie Ihr Können und sicherte sich die Goldmedaille.

Luisa wurde dafür gleich doppelt belohnt. Auch den Titel „ Beste Kämpferin „ konnte die Sportlerin vom RV Lübtheen mit nach Hause nehmen. Gratulation zu dieser Leistung. Mit jedem Sieg kommt Luisa Ihrem Traum, einmal auf der Sportschule in Frankfurt /Oder zu trainieren, näher.

Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.