Gut gebrüllt, Lübtheener „Löwen“

Published On 25. November 2019 » 623 Views»
verfasst von Thomas Willmann – Schweriner Volkszeitung
Wer nach den bisher schon so stimmungsvollen Heimauftritten der Lübtheener Bundesliga-Ringer gedacht hatte, „mehr geht nicht“, der sah sich am Samstagabend eines Besseren belehrt. Es hätte gar nicht der lautstarken Aufforderung des Fan-Clubs – „Steht auf, wenn ihr Lübtheener seid“ – bedurft. Als Brian Bliefner (75 kg/Freistil) mit seinem ungefährdeten 8:0-Erfolg den Schlusspunkt unter den 17:11-Sieg des RVL gegen die RKG Reilingen-Hockenheim setzte, stand die komplette Halle.

„Ihr wisst, dass wir weder Kosten noch Mühen scheuen. Aber was wir heute zu bieten haben, das ist schon legendär“, lehnte sich Bert Compas bei der Eröffnung weit aus dem Fenster. Der Lübtheener Vereinsvorsitzende begrüßte unter den Zuschauern eine 23 Personen starke Gruppe vom schwedischen Ringerverein „Heby Brottarklubb“, stellte anschließend den japanischen U23-Weltmeister von 2017, Masuto Kawana vor, um dann zum unbestrittenen Star des Abends zu kommen. Der Aufsteiger bot mit Taha Akgül einen siebenfachen Europa- und zweifachen Weltmeister sowie Olympiasieger von Rio 2016 auf. Der 121 kg schwere Modellathlet erfüllte im Laufe des Abends sehr geduldig und freundlich unzählige Autogramm- und Fotowünsche.

Auf der Matte zeigte sich Akgül allerdings humor- und kompromisslos. Nach 1:20 min. Kampfzeit hatte er gegen Nico Graf 16:0 Punkte eingesammelt, was den vorzeitigen Sieg durch technische Überlegenheit (TÜ) bedeutete. Da zum Auftakt Alexander Ginc (57 kg/Griechisch-römisch) und später Mitko Asenov (61kg/Fr.) ihre hart umkämpften Duelle jeweils knapp verloren hatten, hieß es nach drei Kämpfen 6:0 für das Team aus Baden-Württemberg. Es drohte weiteres Ungemach, als Artur Omarov (98 kg/Gr.-r.) gegen Süleyman Demirci ins Hintertreffen und zudem in eine bedrohliche Lage geriet. Doch der tschechische WM-Teilnehmer im RVL-Dress drehte den Spieß um und nutzte einen Konter zum gefeierten Schultersieg. Und als Andrej Ginc (66 kg/Gr.-r.) bei seinem 17:0 (nach 2:24 min.) einmal mehr zeigte, warum er zu den Publikumslieblingen zählt, konnte der RVL-Anhang gut gelaunt mit einer 8:6-Führung in die Pause gehen.

Die Mienen in der Lübtheener Ecke waren aber gleich wieder angespannt. Kevin Lucht (86 kg/Fr.) musste sich Ender Coskun, einem weiteren türkischen Spitzenringer in Reihen der RKG, vorzeitig mit 0:16 (4:46 min.) geschlagen geben. Der Kampfrichter brachte die ganze Halle gegen sich auf, als er Emanuel Krause (71 kg) zweimal eine Wertung verweigerte. Die Konsequenz: Es ging mit einem 8:11-Rückstand auf die Zielgerade.

Doch die Stimmung schlug schnell wieder um. Obwohl eine Gewichtsklasse über der angestammten startend, stellte Jan Zizka (80 kg/Gr.-r.) den 10:11-Anschluss her. Mit Frederik Bjerrehuus (75 kg/Gr.-r.) gewann der Optimismus endgültig die Oberhand. Ganze 38 Sekunden benötigte der Däne für seinen 15:0-Blitzsieg gegen David Eisenmann. Die letzten Zweifel beseitigte wie eingangs erwähnt Brian Bliefner. Sein Kampfende ging in einer regelrechten Euphoriewelle unter. „Oh, wie ist das schön…“

RV Lübtheen  
17
RKG Reilingen-Hockenheim
11
Wettkampfstätte Hans-Oldag Halle , Rudolf Breitscheidstr. 30, 19249 Lübtheen
Kampfrichter: Christoph Krumrey
Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Alexander Ginc Daniel Layer 0:1 PS 12:14 06:00
Freistil 61 Mitko Asenov Igor Chichioi 0:1 PS 2:4 06:00
Gr.-röm. 66 Andrej Ginc Paul Rothausky 4:0 TÜ 17:0 02:24
Freistil 71 Emanuel Krause Kevin Schellin 0:1 PS 2:4 06:00
Gr.-röm. 75A Frederik Bjerrehuus David Eisenmann 4:0 TÜ 15:0 00:38
Freistil 75B Brian Bliefner Robin Keck 3:0 PS 8:0 06:00
Gr.-röm. 80 Jan Zizka Eric Ritter 2:0 PS 8:3 06:00
Freistil 86 Kevin Lucht Ender Coskun 0:4 TÜ 0:16 04:46
Gr.-röm. 98 Artur Omarov Süleyman Demirci 4:0 SS 2:3 02:43
Freistil 130 Nico Graf Taha Akgül 0:4 TÜ 0:16 01:20

Tabelle

Pos.MannschaftKSNUPlusMinusDiff+-
110100018710483200
21192020712186184
3106401559560128
411560144157-131012
510460135152-17812
610190108181-73218
71019087213-126218

Teile diesen Beitrag:

One Response to Gut gebrüllt, Lübtheener „Löwen“

  1. Pingback: Ringerverein Lübtheen | Beim RVL geht’s international zu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.